Weingut Dreihornmühle
 

Von den einst in Westhofen und in deren Gemarkung befindlichen Mühlen wird die Dreihornmühle 1776 erstmals erwähnt, die damals im Besitz des Grafen von Nassau war.

Nach dem 30-jährigen Krieg übernahm ein wohlhabender Handelsmann aus Amsterdam das ruinierte Mühlenanwesen und begann eine Brantweinbrennerei einzurichten.

1698 gelangte die Mühle an die Kurpfalz, die deren Pachteinkünfte zur Dotierung der Heidelberger Universitätsprofessoren verwandte. Nach den Napoleonischen Kriegen kam die Mühle in Privatbesitz, bis in die 20er Jahre wurde hier Mehl gemahlen.
1928 erwarb Johann Orb V, der Urgroßvater des heutigen Betriebsinhabers, die Dreihornmühle. 1464 wurde die Familie erstmalig erwähnt, seither lebt sie von und mit dem Wein.

Die über 500jährige Tradition und gewachsene Verpflichtung zu höchster Qualität und Verantwortung gegenüber dem Kunden setzt Betriebsleiter Fred Orb, Diplomingenieur für Weinbau und Oenologie, fort.

Schwerpunkt unserer Arbeit im Weingut Dreihornmühle ist das stete Streben nach Qualität in Verbindung mit Tradition - Inovation - Individualität.

Besuchen Sie uns im Weingut und probieren Sie unsere Weine. Über eine vorherige Anmeldung würden wir uns sehr freuen.
Ihre Familie Orb